DeLorean Clubtreffen am 15./16. August 1998 in Hannover

Thilo Skursch, Enno Hinnrichs und Matthias Geadtke organisierten in diesem Jahre erstmalig ein DeLorean Clubtreffen auf dem Gelände der "Wheels" in Hannover, einem Meeting speziell für Amerikanische Autos und Harleys.

Die ersten Teilnehmer reisten bereits am Freitag an und übernachteten im vorgebuchten Holiday Inn. Ab Samstag Morgen trafen dann die restlichen angemeldeten DeLoreans auf dem Ausstellungsgelände ein, Thilo hatte sogar beim Veranstalter einen festen Standplatz für uns reservieren können. Gegen Mittag standen 14 DeLoreans mit offenen Türen auf dem Ausstellungsgelände, ein kurzer, aber kräftiger Regenschauer am späten Vormittag konnte zwar die Stimmung nicht vermiesen, sorgte aber für emsige Poliertätigkeit an den Autos. Der Samstag war ohne offizielles Programm, so das sich neben den obligatorischen "Schraubergesprächen" und Fachsimpeleien einzelne Gruppen zusammenfanden und gemeinsam das Ausstellungsgelände erkundeten. Eine riesige Anzahl von US-Cars in jedem nur erdenklichen Zustand von Spachtelauto bis Showeffektlackierung, von Dragster über Car-Hopper, aufgemotzter Corvette und jede Menge Harleys warteten auf die Zuschauer.

Das Blues-Mobil der Blues-Brothers und das Einsatzfahrzeug der Ghostbusters waren wohl die Highlights des Tages, aber auch unsere "Zeitmaschinen" waren umlagerter Anziehungspunkt für jung und alt. Jeder der Zuschauer hatte natürlich so seinen Kommentar abzugeben: "Wo ist denn der Flux-Kompensator?", "Papa, da ist das fliegende Auto aus dem Film...", "Wie pflegt man denn den speziellen Lack ?" oder "Wie poliert man das Aluminium?" ,kurzum , für jede Frage standen kompetente Ansprechpartner zur Verfügung. Bis auf kleinere Zwischenfälle (Adrians Seitenfenster gab den Geist auf, Matthias Gaedtkes Batterie spielte toter Mann und Dieter Kunzes Auto wurde zu heiß...) lief alles glatt an diesem Tag. Jedenfalls haben unser Club und unsere DeLoreans jede Menge neue Fans und jede Menge Publicity erhalten, einige Interessenten haben auch gezielt nach Fahrzeugen angefragt.

Gegen 18.00 Uhr lichteten sich die Reihen, einige Fahrer brachen Richtung Heimat auf, der Rest machte sich im Hotel frisch und traf sich gegen 20.00 Uhr im Mel's Diner, einem amerikanischen Restaurant in Hannover. Nachdem alle einen Platz gefunden hatten wurden Riesenportionen Nachos, Hamburger und Chips vertilgt, der Renner waren wohl die fantastischen Milchmixgetränke zum Abschluß. Am späten Abend verabschiedeten sich die ersten Leute ins Hotel, die zurückgebliebenen erlebten noch eine Blues-Brothers-Show mit Gitterkäfig und allem drum und dran. Auch in der Tiefgarage des Holiday-Inn stieg eine Spontanfete mit anderen Hotelgästen und US-Car-Fans, so das der ein oder andere erst recht früh ins Bett kam.

Nach einem ausgiebigen Frühstück am Sonntag Morgen trafen sich dann die verbliebenen neun DeLoreans am Parkplatz des Wheels-Geländes zur Fotosession. Wieder einmal waren wir Anziehungspunkt für jede Menge Schaulustige, anschließen startete unsere Ausfahrt zur Brauerei "Felsenkeller" in Lauenau. Enno und Matthias hatten die Strecke toll ausgearbeitet und jedem die genaue Routenbeschreibung kopiert. Während der Ausfahrt mussten wir allerdings unsere "rote Laterne" von Matthias Gaedtke mit einem klemmenden Thermostatventil zurücklassen, aber so wie wir ihn kennen, lief der DeLorean am Montag bereits wieder einwandfrei. Nach dem Mittagessen im Felsenkeller löste sich unser Treffen so langsam auf und alle Teilnehmer hofften, ohne den berühmten Sonntagsstau auf der Autobanhn nach Hause zu kommen.

Nochmals möchten wir uns für die tolle Organisation und das gelungene Treffen bei Thilo, Enno und Matthias bedanken. Eine Wiederholung im nächsten Jahr würden sicher alle begrüssen!

Klaus Steiner eMail: Klaus.Steiner@t-online.de

Copyright © Delorean Site Deutschland, Michael Reinemuth, www.delorean.de