DeLorean mit Umwegen (von Michael Reinemuth)

Es war 1985, die Zeit in der man mit jeder neuen Herzensdame zuerst einmal einem Kinobesuch machte, und seine Vokohila Frisur pflegte. Wieder einmal mehr stand jedenfalls solch ein „lästiger" Kinobesuch an, „Zurück in die Zukunft" sollte der Streifen heißen. Aber was da auf der Leinwand aus „Doc´s" Autoanhänger rollte ließ mich alles um mich herum vergessen, sehr zum Leidwesen meiner Begleiterin. Ein silbriger superflacher Wagen mit Flügeltüren, und „Marty´s" Kommentar „Wow, ein DeLorean!". Sofort stellte sich die Frage; „DeLorean", gibt es diesen Wagen wirklich, oder ist das nur ein Filmauto? So wurde im Gegensatz zur üblichen Taktik, die Begleiterin ohne Umwege Zuhause abgeliefert, um nur mit der Begeisterung für diesen Wagen wieder nach Hause zurückzukehren. Bei dieser Begeisterung, und der Analyse der inzwischen erschienenen Videoversion des Films blieb es allerdings, denn es war nichts über diesen Wagen in Erfahrung zu bringen, außer das er tatsächlich einmal in kleiner Serie gebaut wurde.

Es wurde 1988, der Traum um den „DeLorean" war zwischenzeitlich etwas verblaßt. Bis zu diesem schicksalhaften Tag im Sommer, als ich wie jeden Tag bei unserem örtlichen Gebrauchtwagenhändler vorbeifuhr, traf es mich wie ein Blitz. Ich war mir sicher eben an einem DeLorean vorbeigefahren zu sein. Sofort wurde gewendet, und das gesehene aus der nähe inspiziert. Tatsächlich da stand er, ein DeLorean mit hocherhobenen Flügeltüren. Der Traum diesen Wagen einmal aus der nähe zu erleben wurde also wahr, wurde aber beim ersten Probesitzen sofort von dem Traum abgelöst diesen Wagen zu besitzen. Doch daran war nach betrachten des Preisschildes nicht zu denken, 69.000,- DM stand darauf, und ließ für mich als damaligen Azubi jegliche Illusion wie eine Seifenblase zerplatzen. Der Wagen stand sehr lange und wurde natürlich so oft wie möglich besucht, doch irgendwann war er dann doch verkauft, und ich muß zugeben ich trauerte sehr.

Aber die Zeit lief natürlich weiter, und Steven Spielberg beglückte uns 1989 und ´90 mit den Teilen 2 und 3 der „Zurück in die Zukunft" Saga (wahrscheinlich mit Absicht!). Wahrscheinlich vergossen relativ wenige Kinobesucher am Ende des dritten Teils tatsächlich Augenwasser (Ihr wißt was ich meine). Spätestens jetzt war alles zu spät. Da ich mir immer noch keinen Wagen leisten konnte, sammelte ich alles was mir in die Finger kam, und ich glaube im Schlaf statt Schafen „DeLoreans" gezählt zu haben. Weitere sieben Jahre gingen so ins Land. Und in der Zwischenzeit sah ich nur zweimal einen DeLorean, einmal mit eingeschalteter Warnblinkanlage auf dem Standstreifen der Autobahn, und einmal kurz an einer Tankstelle.

Dann irgendwann im September ´97 als ich auf einen Kunden warten mußte, blätterte ich in einem dieser Gebrauchtwagenhefte, mein Blick viel auf das Bild eines DeLorean, und ich wußte „Es ist ein guter Tag einen DeLorean zu kaufen". Ich rief an, der Wagen war noch da, aber es war ein Automatik mit schwarzem Leder. Nein, das wollte ich nicht. Ich wollte einen grauen Schalter, wie den in dem ich zum ersten mal saß. Da fiel mir die Anzeige eines Exclusivfahrzeughändlers auf, die ich Jahre zuvor schon einmal gesehen hatte, als diese unter anderem ein DeLorean zierte. Auch dort rief Ich an, und fragte ob sie mir einen DeLorean vermitteln könnten, die Antwort war mehr als Interessant, denn der Wagen aus der Anzeige von vor 6 Jahren war immer noch da, es war ein Fahrzeug das nur als Dekoration verwendet wurde, und eigentlich einem privaten Sammler gehörte der bei sich nur keinen Platz mehr hatte. Vielleicht meinte man weiter könnte ich aber mit dem Eigentümer reden, denn der Betrieb würde gerade aufgelöst und die Räumlichkeiten wären bereits geräumt, der Eigentümer hätte aber immer noch nicht genügend Platz für den Wagen (später stellte sich heraus, das der Eigentümer des DeLorean weitere 13 Klassiker besaß).

Also wurde ein Termin vereinbart, und ich besichtigte den Wagen. Es war genau das was ich wollte, ein 82er 5Gang mit grauem Leder und lückenloser Dokumentation seit dem Neukauf. Außen absolut perfekt, innen das absolute Gegenteil. Der Motor lief nur auf 4 Zylindern, aber das kann man nach insgesamt 13 Jahren „Lagerung" verstehen. Die Innenraumdecke war nur noch Teilweise erhalten, das auf den ersten Blick gute Leder zerbrach nach nur einmal einsteigen, die Bordelektronik war ihren Namen nicht mehr wert. Aber sonst war er gut, und ich war sofort in ihn verliebt. Also wurde nach kurzem Feilschen der Vertrag Unterschrieben, und nun war ich nach 12 Jahren endlich stolzer Besitzer meines eigenen DeLorean. Ich war überglücklich. Als man nach dem Schriftkram noch etwas Plauderte, stellte für mich Unglaubliches heraus. Der Delorean den ich soeben gekauft hatte, wurde von seinem Vorbesitzer 1989 bei dem Autohändler in meinem Wohnort gekauft, dieser DeLorean blieb auch einmal wegen defekter Bordelektronik auf der Autobahn liegen, und dieser DeLorean war es auch den ich an der Tankstelle gesehen hatte. Was dabei auch sehr erstaunlich ist, wurde der Wagen eigentlich auch nicht sehr viel öfter bewegt, wie mir der Vorbesitzer glaubhaft versicherte.

Also war ich mehr als ein Jahrzehnt mit „meinem" DeLorean verbunden ohne es zu wissen, und so konnte ich meinen allerersten DeLorean Traum doch noch mein eigen nennen. Inzwischen ist der Wagen fast vollständig Restauriert und die Zustandsnote nähert sich stark der 1, und weil hier bald ein Ende der Bastelei in Sicht ist, habe Ich schon den nächsten DeLorean im Sinn...

Und weil das alles noch nicht genug ist, um meinem inzwischen doch ausgereiften DeLorean „Wahn" genüge zu tun, habe ich die ganzen gesammelten Informationen rund um den DeLorean im Internet veröffentlicht, jeder der will kann jetzt jederzeit daran teilhaben. So habe ich heute meinen ehemaligen Traum mehr als verwirklicht, und meinen Wagen würde ich um keinen Preis der Welt mehr hergeben.

Das war also meine kleine DeLorean Story, Ich hoffe sie war kurzweilig und Interessant. Vielleicht war es ja bei dem einen oder anderen ähnlich, und hat sich in meiner Geschichte etwas wiedererkannt.

Gruß Michael

zurück

An dieser Stelle möche ich euch mal wieder alle Auffordern mir eure Geschichten zu schicken, damit ich sie hier veröffentlichen kann. Die Geschichten geben mit Sicherheit einen schönen Einblick wie "Beziehungen" zu Klassikern wie unser DeLorean entstehen können.

Copyright © Delorean Site Deutschland, Michael Reinemuth, www.delorean.de