Auto motor und Sport - 16 November 1982 - Heft 23 - Seite 7
Der Absteiger

Der In Los Angeles wegen Rauschgiftschmuggels vehaftete John De Lorean - einer seiner Partner erwies sich als FBI-Agent - ist gegen eine Kaution in höhe von zehn Millionen Dollar auf freien Fuß gesetzt worden. In zwei Monaten muß der Grauhaarige Ex-Autoproduzent vor Gericht und anschließend voraussichtlich für 15 Jahre hinter Gitter. Seine in Belfast / Irland gelegene Autofabrik, vom britischen Staat mit über 300 Millionen Mark mitfinanziert, gerät möglicherweise in die Hände einer US-Finanzierungsgruppe, die bereits eine bedeutende Summe für das Vorkausrecht nach England überwiesen hat. Die Amerikaner haben auch die 1041 auf Halde stehenden De Lorean-Sportwagen erworben, die De Lorean selbst nicht mehr an den Mann gebracht hat. De Lorean jedenfalls muß trotzt der Firmenpleite nicht darben: Sein Privatvermðgen in den USA wird auf rund 28 Millonen Dollar geschätzt.

Für zwei Monate ein freier Mann: De Lorean mit Ehefrau

Copyright © Delorean Site Deutschland, Michael Reinemuth, www.delorean.de