Vom Tacho und seinem Antrieb...

Der Tacho ist eine der unendlichen Geschichten von denen es beim DMC-12 einige gibt. Zuerst zur funktionsweise: Am linken Vorderrad sitzt das Tachomlenkgetriebe (speedo angle drive) das mit dem an ihm fest installierten Dorn den eigentlichen Tachoantrieb bildet. Dieser Dorn führt durch das Radlager und schaut auf der Vorderseite der Radbefestigung heraus wo er dann mit einer Plastikkappe abgedeckt wird, die gleichzeitig auch als Antrieb für das Tachoumlenkgetriebe dient. Vom Tachoumlenkgetriebe weg führt die untere Tachowelle, die durch den Fahrzeugboden an den Lambda Zähler führt. Am Lambda Zähler befindet sich eine Prozentanzeige den Zustand der Lambda Sonde Anzeigt. Vom Lambda Zähler weg führt die obere Tachowelle nun zum Tachometer. Alle diese Teile sollten immer gut gefettet sein, dies gilt besonders für das Tachoumlenkgetriebe, das auch eine besondere Schmierstelle hat, die im Normalfall durch eine kleine Schraube verschlossen ist.

Wie man hieraus erkennen kann, können als potentielle Fehlerquellen nur Tachoumlenkgetriebe, Plastikkappe, Tachowellen, Lambda Zähler oder gar der Tacho selbst in Frage kommen.

Zur Fehlererkennung geht man am besten wie folgt vor. Zuerst schraubt man die obere Tachowelle (1) vom Lambda Zähler, der Lambda Zähler ist ein weißer kleiner Kasten um Fußraum der Fahrerseite durch den die Tachowelle führt. Jetzt dreht man an der Tachowelle und schaut auf den Tachometer, zeigt dieser jetzt etwas an kann man die obere Tachowelle und Tachometer als Fehler ausschließen (und wieder anschliesen). Sollte hier bereits der Fehler auftreten, muß hier die obere Tachowelle geprüft werden ist diese in Ordnung handelt es sich um einen defekten Tachometer. Tritt bis jetzt kein Fehler auf, muß man das Fahrzeug vorne links anheben und das Vorderrad entfernen. Jetzt kann man die untere Tachowelle (11) am Tachoumlenkgetriebe (13) abschrauben, nun kann man wieder durch drehen an der Welle selbst versuchen ob der Tacho etwas anzeigt. Wenn ja ist die untere Tachowelle auch in Ordnung wenn nicht handelt es sich um eine defekte untere Tachowelle. Sollte dies nicht der Fall sein entfernt man die Plastikabdeckung an der Vorderseite der Bremsscheibe und dreht am Dorn des Tachoumlenkgetriebes sollte auch jetzt der Tacho etwas anzeigen sollte man die Plastikkappe genauer untersuchen ob der vierkant indem der Dorn sitzt vielleicht inzwischen rund gelaufen ist und dadurch überhaupt keine Drehbewegung mehr zustande kommt. Sollte der Tacho aber beim drehen des Dorns nichts anzeigen ist das Tachoumlenkgetriebe defekt.

Copyright © Delorean Site Deutschland, Michael Reinemuth, www.delorean.de