Wie kaufe ich einen Klassiker

Nur ein einfältiger Mann sagt, daß er den Wert eines Klassikers genau und ehrlich schätzt. Der Markt für alte Wagen kam in Bewegung, weil es keine Grundlage für eine genaue Schätzung gibt. Die Preisstruktur basiert auf Meinungen, Realwerten (berechnet sich aus investierten Kosten) aber auch schlichten Wunschvorstellungen. Die traditionelle Methode des Vergleichens mit veröffentlichten Preisen ignoriert meist den lebenswichtigen Faktor des Zustands. Es ist nicht genug den für ein gleiches Fahrzeug erzielten Preis als Fixpunkt für den Verkauf anzunehmen. Sie können Werte nicht auf Preise beziehen, wo die Beschreibung des Zustands unpräzise mit einem Preis verknüpft wurden. Das Alter allein ergibt nicht den Wert - der Zustand, in dem er es überlebt hat, zählt. So können kaum zwei Wagen in dem gleichen Zustand sein und den gleichen Preis erzielen.

Käufer aufgepaßt.

Alle Gebrauchtwagen sind per Definition fehlerhaft und entziehen sich genauer Schätzung. Moderne Wagen werden mit Hilfe der Daten von Leasing-Gesellschaften, Vertrags-Händlern und Gebrauchtwagen-Händlern bewertet. Selbst mit diesen Informationen sind die Preise moderner Wagen kaum berechenbar, aber durch Großserienfertigung und das entsprechend große Angebot an modernen Gebrauchtwagen ergibt sich so zumindest ein passables Preisgefüge.

Ganz anders sieht es da bei unseren Klassikern aus. Der Gebrauchte ist ein einzigartiges Produkt - nur ein Drittel von ihm ist tatsächlich sichtbar. Der Rest liegt hinter einer Maske verborgen, es sei den man baut sie ab. Deshalb sind detaillierte Dokumente des Lebenslaufes wie Wartung, Updates, Zahl der Vorbesitzer, und die genaue Laufleistung wichtig, um sich über die Vorgeschichte des Wagens zu informieren. Bei vielen Wagen ist die Arbeit sehr schwierig., man muß akzeptieren das die Dokumentation nicht vorhanden ist und der Wagen viele Vorbesitzer hatte, hier muß mit reinem Augenmaß am Zustand des Wagens ermittelt werden ob der geforderte Preis gerechtfertigt ist.

Erst vor kurzem haben alte Wagen das Interesse der Öffentlichkeit erregt, daher ist der Markt jung und nicht gefestigt. Emotionen, und der Wunsch einen bestimmten Wagen um fast jeden Preis zu besitzen, ist nicht der richtige Weg einen Klassiker zu erstehen, hier zählt nicht der erste sondern der zweite Blick auf das Objekt der Begierde. Hält der Wagen diesem zweiten Blick stand, sollten sie auch mit den Folgekosten kalkulieren und sich selbst darüber im klaren werden, ob sie mit diesen Kosten leben können, wenn ja haben sie ihren Klassiker gefunden.

Damit Enthusiasten alte Wagen kaufen und genießen können, sollte der Klassiker Markt immer realistisch bewertet sein. Oft ist der Markt jedoch gespickt mit schlechten Wagen die schön herausgeputzt werden, daher ein Lob an alle echten, guterhaltenen und gut dokumentierten Exemplaren.

Klassische Vorbehalte

Ehrliche, gut erhaltene und nicht restaurierte Wagen sind oft mehr Wert als zuvor restaurierte, als Faustregel kann man aber festhalten: Um so besser und originaler der Zustand, um so höher der Wert!

Um einen DeLorean richtig bewerten zu können, sollte man die „Kaufberatung für DeLorean Automobile" einmal komplett durcharbeiten, oder am besten bei der Besichtigung einen DMC Kenner mit dabei haben.

Copyright © Delorean Site Deutschland, Michael Reinemuth, www.delorean.de